Mas Mallola, Priorat DOQ, Marco Abella

Mas Mallola, Priorat DOQ, Marco Abella

CHF 29.00

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Verfügbar
Lieferzeit: 4-7 Tag(e)

Beschreibung

Der Wein hat intensiv fruchtige Aromen. Frische Erdbeeren, Himbeeren, Kirschen und Blumen sind vorherrschend, mit dezenten Hinweisen von Anis, Fenchel und süsser Vanille sowie Röstaromen und erdigem Schiefer. Am Gaumen frisch und freundlich, samtige Tannine.



Terroir
Die Trauben stammen aus dem Weinberg von LA MALLOLA, dem höchsten Weinberg in Porrera, mit einer Höhe von 500 und 800 Metern über dem Meeresspiegel. Es ist ein einzigartiger Weinberg, der es den Trauben und damit dem Wein ermöglicht, zu bekommen

Ein perfektes natürliches Gleichgewicht, das die Frische aus grosser Höhe mit der Reife aus der sonnigsten Ausrichtung kombiniert.

Vinifikation / Ausbau
Aufgrund der Reifedifferenz zwischen dem oberen und dem unteren Teil des La Mallola Weinguts, ist er in mehrere Bereiche unterteilt, die separat fermentiert werden (Mikrovinifikationen). Sobald die Fermentation in Eichenfässern abgeschlossen ist, werden die Weine 14 Monate lang in französischen Eichenfässern gereift.


Über das Weingut

Die Kartäuserkloster von Scala Dei stellt den Geburtsort der Weine und der Weinherstellung in der DOQ Priorat Region dar. Die Kartäusermönche brachten im 12. Jahrhundert aus der Provence das Wissen und die Techniken mit, um eine Weinbaukultur zu entwickeln, die sich fest etabliert und über die Jahrhunderte weiterentwickelt hat. Die beiden Sorten Garnacha und Carignan wurden zu diesem Zeitpunkt von den Kartäusermönchen eingeführt.

Die Familie Marco Abella produziert seit dem 15. Jahrhundert Weine in der Region Priorat. Im späten neunzehnten Jahrhundert zerstörte die Reblaus praktisch alle französischen und spanischen Weinberge. Deshalb beschloss die Familie nach Barcelona auszuwandern, behielt aber ihr Haus und ihre Weinberge in Porrera.

Der 1898 geborene Ramon Marco Abella, ein charakterstarker Unternehmer, beschloss, einem der besten Weinberge der Region neues Leben einzuhauchen. Sein Sohn, Joaquin Marco Revilla, ein Dichter, der sein Herz an Porrera hängt, hat zusammen mit seiner Frau Clotilde Moliner die Liebe und Leidenschaft für Porrera und den Weinbau an ihre Kinder weitergegeben.

Nachdem Ramon die Reben zurückgewonnen hat, entschied sein Enkel, David Marco und seine Frau Olivia Bayées, Ende der 90er Jahre einige Parzellen neu zu bepflanzen und kauften andere, um sie zu sie zu erweitern. Im Jahr 2005 beschlossen sie, ihre Jobs aufzugeben (David ist ein Telekommunikationsingenieur und Olivia ist Anwältin), um das das Weingut zu bauen und mit der Weinherstellung zu beginnen.

Das Weingut

Marco Abella besitzt derzeit 40 Hektar Weinberge in Porrera (zirka zwei Fahrstunden südlich von Barcelona entfernt), die auf den beiden Rebsorten Cariñena und Garnacha basieren. Der Rest ist Cabernet Sauvignon und Merlot sowie weisse Sorten wie Garnacha blanca, Viognier, Macabeu und ein wenig Pedro Ximenes. Sie sind in sieben verschiedene Parzellen aufgeteilt: El Perer, La Mina, Solanes, La Mallola, Masos d'en Ferran, Terracuques und La Creu. Die Weinberge werden nach den letzten Praktiken der biologischen und biodynamischen Landwirtschaft bewirtschaftet.

Alle Weinberge liegen zwischen 500 und 750 Metern über dem Meeresspiegel und haben verschiedene Arten von Schiefer (llicorella). Die Wurzeln können auf der Suche nach Wasser bis auf 50-70 Meter Tiefe vordringen. Dieses Mikroklima unserer Parzellen verleiht unseren Weinen die charakteristische Frische, Finesse und Eleganz mit Anklängen von schwarzen und roten Früchten, Blumen und subtilen mineralischen Noten.